NEWS DER BRANCHE

Bei uns werden Sie mit Abstand gut beraten. 

 

Gemeinsam schaffen wir es, die Ausbreitung des COVID 19 zu verlangsamen. 

Für Ihre, sowie für unsere Gesundheit, halten wir den Sicherheitsabstand ein und 

setzen unseren Gesichtsschutz auf. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Autohaus. 

 

 

Höhere Bußgelder für Temposünder ab 28.04.

Wer in geschlossenen Ortschaften zwischen 11 und 15 km/h zu schnell unterwegs ist und erwischt wird, der zahlt ab sofort eine Strafe von 50 anstatt bisher 25 Euro. Bei einer Übertretung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit innerorts zwischen 21 und 25 km/h bestraft der Gesetzgeber den Sünder neben einem Bußgeld von 80 Euro und einem Punkt in der Verkehrssünderdatei ab dem 28. April 2020 auch mit dem Entzug der Fahrerlaubnis für einen Monat

Auch außerorts hat das Bundesverkehrsministerium Verkehrswidrigkeiten neu definiert und die Grenze, ab wann es sich um einen sogenannten groben Pflichtverstoß handelt, der ein Fahrverbot nach sich zieht, deutlich herabgesetzt. Autofahrer, die auf der Landstraße ihren Führerschein riskieren möchten, können es ab sofort gemütlicher angehen lassen: Nun genügen schon 26 km/h zu viel statt bisher 41 km/h.

 

Wer gegen das Bilden einer Rettungsgasse verstößt, zahlt wie bisher ein Bußgeld von 200 Euro und kassiert zwei Punkte in Flensburg. Obendrein kann er sich ab sofort einen Monat lang in Bus und Bahn überlegen, was er wohl falsch gemacht haben könnte.

Deutlich härter werden künftig auch diejenigen Verkehrsteilnehmer bestraft, die glauben, durch die Rettungsgasse schneller zum Ziel zu kommen. Das ist nämlich gar keine gute Idee. Wer sich durchmogelt oder im Schlepptau eines Einsatzfahrzeugs den Stau schneller hinter sich lassen gedenkt, der riskiert ab sofort ein Bußgeld von mindestens 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat.

 

NEU FÜR ALT 

Sichern Sie sich einen Neuwagen zu tollen Konditionen.

Zusätzlich zu dem Ankaufswert Ihres Fahrzeuges geben wir Ihnen eine Präme on top.

Twingo 2500 €

Clio 5 3000 €

Captur 3000 €

Megane bis zu 6500 €

Scenic bis zu 6500 €

Kadjar bis zu 6500 €

Talismann bis zu 11500 €

 

Nicht all zu lange warten 

Clevere Renault - Assistenzsysteme 

Damit es erst gar nicht zu Unfällen kommt, unterstützt Renault den Fahrer mit fortschrittlichen
Assistenzsystemen. Die Modelle von Renault auch mit vorbildlicher aktiven Sicherheit. 
Zu den kamerabasierten Systemen zählen Notbremsassistent, Spurhalte-Warner,
Toter-Winkel Warner und die Verkehrszeichenerkennung. 
Der Spurhalte Assistent greift bei Bedarf korrigierend ein und der serienmäßige
Bremsassistent baut im Ernstfall den maximalen Bremsdruck für eine
Notbremsung auf .

Neu ausgestattet sind die Modelle Clio und Captur mit einem Notruf System - ECall

Das sind nur einige der Systeme die bei Renault eingebaut werden. 
All diese Assistenzsystem nimmt der Fahrer auf anhieb nicht wahr, wie auch, 
sie sind von außen eigentlich fast nicht sichbar. 

Die Systeme arbeiten wie ein gutes Fußballteam zusammen und schaffen 
miteinander -

Unfälle zu vermeiden - Unfallfolgen zu veringern - Im Notfall HILFE anfordern

 

14. März 2020

RENAULT TAG

Erleben Sie mit Uns die neuen Modelle von Renault.

Nehmen Sie Platz und überzeugen Sie sich selbst.

 

Probefahrt ? Selbstverständlich dürfen Sie hinter dem Lenkrad Platz nehmen und Ihr neues Fahrzeug live erleben.

 

UPDATES "over the air"

 

Renault verbaut in den neuen Modellen Zoe, Captur und Clio
das modernisierte Online-Multimediasystem Easy Link.
Das erlaubt erstmals bei Renault Navigations- und Software-Updates „over the air”.
Dazu setzt das On-Board-Infotainment auf seine neue 4G-Plattform.

Dabei erfolgt das automatische Aufspielen von Navigations- und Software-Updates
über eine Funkschnittstelle (“over the air”) wie bei einem Smartphone.
Dies betrifft auch bereits aufgespielte Apps und Services.
Das Easy Link ist hierdurch immer auf dem neuesten Stand.
Updates des Kartenmaterials erfolgen halbjährlich, Software-Updates drei- bis viermal pro Jahr.
Die Kunden können das System während der Aktualisierung uneingeschränkt weiter nutzen.

RÄDER und REIFEN

Zusammen mit den Bremsen und Stoßdämpfern bilden Sie das Sicherheitsdreieck
Sie stellen den Kontakt zwischen Fahrzeug und Strße her.

 

Regelmäßige Kontrolle des Luftdrucks, Profiltiefe, und Beschädigungen.

 

Achten Sie besonders im Winter auf die geeigneten Reifen. In Deutschland gilt
die WInterreifenpflicht.

WAS IST E10 ?

 

E10 bezeichnet Benzin. Dabei steht der Buchstabe E für Ethanol, die Zahl 10 gibt an, dass dieses Benzin bis zu 10 % Ethanol

beinhalten kann. Der Ethanolanteil betrug bis dahin bis zu 5 %. Das Ethanol in dem Benzin ist ein

Biokraftstoff. Dieser wird aus Pflanzen gewonnen, die umweltverträglich angebaut werden.

 

Gibt es in naher Zukunft Elektroautos, die 10.000 Euro kosten? Das zumindest glaubt Thierry Bolloré.

Während der Chef von Renault unterstreicht, dass es für den Diesel kaum noch eine Chance gebe,

sieht er Hybridantriebe und Elektromobilität als entscheidende Zukunftsfaktoren.

 

RENAULT Rabatt für Menschen mit Behinderung                                                                                                                                                  

- Anspruchsberechtigt sind Personen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mind. 50%,
  deren Ehepartner, einem Elternteil, einem Kind oder deren amtlicher Betreuer. Die berechtigte Person
  muss zum Zeitpunkt des Kaufvertrags für das Fahrzeug Mitgliedim Bund behinderter Auto-Besitzer e.V. sein.

- Um in den Genuss des Rabattes zu kommen benötigen Sie einen so genannten Abrufschein, den Sie vom BbAB erhalten

- Der Rabatt wird vom Listenpreis des Fahrzeugs – also nicht vom eventuellen Hauspreis gewährt.
  Beim jeweiligen Fahrzeug muss es sich um einen Neuwagen handeln.

- Renault bietet bis zu 27 % Nachlass

- https://www.bbab.de/behindertenrabatt-beim-autokauf/renault/